Abflammgeräte und Brenner



Artikel 1 - 20 von 31

Was muss ich beachten beim Onlinekauf von Abflammgeräten?

Beim Onlinekauf einer Abflammgeräts sollte man sich zuerst über den Einsatz des Brenners im klaren sein, denn es gibt viele verschiedene Modelle auf dem Markt.

Die besten Unkrautbrenner

Grundsätzlich unterscheidet man drei Gerätegruppen.

Unkrautbrenner mit Gaskartusche

Diese Abflammgeräte zeichnen sich aus, durch leichtes Material und Handlichkeit im Umgang. Durch die Verwendung einer Gaskartusche ist der Gasbrenner kleiner, bequemer und mobiler als ein Gasbrenner für Gasflaschen, bei dem Sie eine Gasflasche mit sich führen müssen. Die Lötbrenner verfügen über eine Piezozündung und die Entflammung erfolgt durch einfachen Knopfdruck. Die abflammende Wirkung bleibt vergleichsweise begrenzt durch die begrenzte Menge Gas in der Kartusche. In kleinen Gärten ist das ausreichend.

Gasbrenner Bunsenbrenner Handgeräte

Kleine Handgeräte die umgangssprachlich oft Bunsenbrenner oder Lötlampe genannt werden, sind direkt auf Kartuschen aufgeschraubt und sind mit und ohne Piezozündung erhältlich. Abgerundet wird unser Sortiment mit sehr kleinen Propangasbrennern die in der Küche Flambierbrenner oder Creme Brulee Brennern genannt werden, um Speisen zu flambieren oder Zucker zu karamellisieren.

Abflammgeräte mit Druckregler und Schlauch und Propangasflasche

In dieser Gerätegruppe benötigen Unkrautbrenner Gas aus einer handelsübliche Propangasflasche. Angeschlossen werden die Abflammgeräte mit regelbaren Druckminderer, da bei größeren Geräten ein deutlich größeres Gasvolumen durchfließen muss. Alle Gasbrenner mit Piezozündung sind anderen vorzuziehen, um ein einfaches entflammen per Knopfdruck zu ermöglichen. Wir führen auch Piezozündungen als Ersatzteil für Abflammgeräte. Bei größeren Geräten für schwere Gasflasche werden oft zusätzlich Flaschenwagen angeboten um die Mobilität zu erhöhen. Wir führen Gasbrenner von Rothenberg und Gasbrenner von CFH und Zubehör von beiden Marken in unserem Sortiment.

Unkrautbrenner richtig verwenden

Gasbetriebene Abflammgeräte, Unkrautbrenner oder Gaslötbrenner genannt, sind im Garten eine hervorragende Alternative zur chemischen Unkrautbekämpfung, da Gasbrenner Unkraut durch Erzeugung großer Hitze an der Pflanze vernichten. Richtig eingesetzt, werden Einfahrten, Gehwege, Bordsteinkanten und Mauersockel nachhaltig unkrautfrei gehalten ohne den umweltschädigenden Einsatz von Pestiziden. Beachten Sie dass dabei mit offenem Feuer und hohen Temperaturen gearbeitet wird. Bleiben Sie fern von Holztreppen oder Terrassen oder Beet Einfassungen aus Holz oder Kunststoff und vermeiden Sie auf jeden Fall Funkenflug. Daneben gibt es noch eine Fülle weiterer Möglichkeiten das Gerät zu verwenden. Mit Abflammgeräten können Sie gefahrlos Grillkohle entzünden ohne den Einsatz von Brennhilfsmitteln. Sie können im Winter ihre Terrasse oder Gehwege am Haus ohne Kraftaufwand eisfrei halten und damit Älteren oder gehbehinderten Menschen eine sichere Umgebung bieten.

Es lassen sich Gasbrenner für Dachdeckerarbeiten wie kleinere Reparaturen an Dächern mit Dachpappe realisieren. Imker verwenden Gasbrenner um ihre Beuten zu reinigen oder den Smoker zu entzünden. Keramiker sorgen mit Hilfe von Abflammern für schnelle Stabilität von großen Stücken auf der Töpferscheibe.

Bauhölzer oder ganze Fassaden können im Shou-Sugi-Ban-Verfahren angekohlt werden. Diese Jahrhunderte alte japanische Brenntechnik schützt das Holz auf natürliche Weise durch Ankohlen vor Umwelteinflüssen und Schädlingsbefall. Diese Technik findet zunehmend auch im Westen Beachtung, weil es eine Alternative zu chemischen Holzschutzmitteln darstellt.